Samstag, 11. September 2010

Wir sind im falschen Film


Hallo Leute! 0/

Einen Tag nach dem letzten Eintrag entschloss ich mich, auf eigne Faust mit einer tarnfähigen Tengu zurück ins HighSec zu fliegen, im meinen restlichen, vergessenen Kram abzuholen. Hat alles gut geklappt und ich weiß jetzt auch endlich, wie ich all diese Sprungbrücken-Lesezeichen verwenden muss. Etwa zwei Stunden später kam ich recht glücklich wieder in unserem neuen Heimatsystem an, aber die Freude hielt nicht lange. 
Wiederum einen Tag später zogen wir die erste Bilanz und stellten ein paar Hochrechnungen an. Unser CEO und unser Buchhalter rechneten unsere Umsätze, die wir bisher erwirtschaftet hatten, zusammen und verrechneten sie mit der Systemmiete. Dabei kam es zu folgendem Dialog: 
CEO: Ich brauch die Zahlen und will das als Hochrechnung haben.
Buchhalter: Alles klar, ich kann die Daten auslesen und eine Tabelle erstellen. Ich mach das gleich als Datenbank. 
CEO: Ja, mach das aber ich will das alles als Grafik haben, kapiert? Ich brauch das als Grafik. 
Buchhalter: Äh... ja, lässt sich machen. 
CEO: Ja, ich brauch das als Grafik, und weißt du wieso?
Ich: Weil du keine Zahlen lesen kannst?
Alle: GRÖÖÖÖHL!

Und wir haben nicht mehr erfahren, warum er es als Grafik braucht. 
Jedenfalls sieht es unterm Strich nicht sehr lukrativ für uns aus. Wir müssten etwa 100 Millionen ISK am Tag erwirtschaften und momentan haben wir auch einen Umsatz von durchschnittlich 300-400 Millionen ISK, aber nur, weil die meisten von uns noch Urlaub oder Ferien haben. Unsere Mitglieder Redd und Pony stehen beispielsweise mit bis zu fünf Accounts im Asteroidengürtel und bauen ab wie Profis, aber deren Urlaub ist diese Woche, so wie meiner auch, zu Ende. Die Umsätze werden also einbrechen. 

Und das sind eigentlich noch de kleineren Probleme, denn kaum waren wir mit Sack und Pack ins System gezogen, brach um uns herum Krieg aus und das Gebiet ist extrem heiß. Ich konnte aus all den Puzzlestücken nicht erfahren, was eigentlich los ist. Zwischenzeitlich ist endlich Licht ins Dunkel gelangt. Sehr geholfen hat mir dabei die Seite EVENEWS24, da könnt ihr schön all die Scharmützel zwischen Against all Authorities, unserem Vermieter, und seinem Gegner, The Initiative und Pandemic Legion verfolgen. 
Jedenfalls ist es für uns so, dass wir auch schon in einige Scharmützel verwickelt wurden und bisher eine Handvoll Abschüsse verbuchen konnten, jedoch nichts aufregendes. Wir haben zwei Scouts gepodded und eine Myrmidon erwischt.
Wie wir zwischenzeitlich herausgefunden haben, versuchen die Verbündeten der Kriegsgegner, nur zwei Systeme weiter weg einen Fuß in dieses Gebiet zu bekommen. Unser Problem dabei ist, sollten die Feinde weiter vorrücken und wirklich in unsere Tasche kommen wollen, wäre unser angemietetes System zur vordersten Front werden. 
Wir haben uns auch schon an AAA gewandt, aber es kam keinerlei Reaktion. Laut Mietvertrag sind die verpflichtet, uns zu helfen, vor allem, weil wir laut Vertrag nicht selbstständig militärisch aktiv werden dürfen. Daher überlegt unsere Führung, die erste Miete gar nicht zu überweisen, da das das einzige Druckmittel ist, das wir haben, damit die uns zur Hilfe kommen. 
Auch in den Nachrichten ist leider zu lesen, dass sich AAA bisher kaum organisiert bzw. wehrt. Zwar kam es gestern Abend in GE-8JV, einem für uns auch wichtigen Sprungbrückensystem, zu einer großen Schlacht, aber eine besonders gute Figur hat AAA da nicht gerade gemacht. Auch haben sie durch Verrat mehrerer Überläufer gestern Nacht auch noch drei Super-Carrier verloren.
Immerhin haben wir mit der Corp, die ebenfalls in dieser Systemtasche mit uns drin hängt, den Entschluss gefasst, alle militärisch brauchbaren Schiffe in unser System zu schaffen und nun abzuwarten, was passieren wird. Aber wahrscheinlich können wir uns darauf einstellen, dass wir bald wieder zurück nach Irjunen ziehen. Zumindest war das am Freitag Abend im Gespräch.
Wie ironisch: AAA wurde seit vier (!) Jahren nicht angegriffen, aber klar, kaum ziehen wir in deren System im NullNull, schon werden sie von allen Seiten beballert. 

Kommentare:

  1. Argh, sehr ärgerlich...

    Drück euch die Daumen! Und solltet ihr wieder zurück müssen, dass ihr da zumindest mit einem blauen Auge wieder rauskommt.

    AntwortenLöschen
  2. Danke! Ich fand es ja zunächst toll, dass ich an EVE ganz neue Seiten entdecke, aber auf DIESE Facette hätte ich noch eine Weile verzichten können... :)

    AntwortenLöschen