Dienstag, 14. September 2010

Ist erst die Tür auf, dann ist's zu spät...

...denn du weißt nie, wer vor der Türe steht... 

In letzter Zeit ist viel passiert. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Anfangs hatten wir noch viel Spaß mit den gelegentlichen Besuchern, haben deren Scouts gejagt, alle Wege abgeschnitten und dann deren Schiffe und Pods hochgejagt. Da war natürlich an das normale Tagesgeschäft nicht zu denken. Wirtschaftlich gesehen ist bei uns gerade Stillstand.
Politisch gesehen spielt sich weiterhin ein Drama ab. Gestern wurde das Heimatsystem unseres Vermieters belagert und heiß umkämpft und ist laut dotlan.com gerade das am heißesten umkämpfte System in EVE überhaupt. Wir sind natürlich nur kleine Fische und können uns daher überhaupt irgendwelche Hoffnungen auf Hilfe abschminken. 
Zu allem Überfluss passierte unserem CEO auch noch ein folgenschweres Missgeschick. Er arbeitete an den POS-Einstellungen, als plötzlich das Schild der POS abgeschaltet wurde. Das war schlecht, aber noch schlechter vor allem, weil wir einen Spion im System hatten. Das wäre noch nicht so fatal gewesen, aber leider verwechselte unser CEO in der Hektik den Ally- mit dem Localchat und schrieb, dass das Schild gleich wieder oben ist. Und der Spion saß in einer Manticore... 
Das Resultat: 14 verlorene kleinere Schiffe und Transporter. Das war natürlich besonders bitter, weil wir alle ja unseren Kram extra von der Station geholt hatten. Insgesamt gingen also Schiffe und Kram im Wert von vier Milliarden ISK verloren. Ich hatte jedoch Glück gehabt, meinen Schiffen ist nichts passiert. 
Heute jedoch loggte ich mich mit der Hoffnung ein, dass es wenigstens ein paar gute Nachrichten geben würde.
Gab es auch. Zunächst. In einer Corp-Mail stand drin, dass wir die AAA-Citizens verlassen haben und nach der 24h-Wartezeit The Initiative beitreten werden. Gesagt, getan. Das hatte aber leider zur Folge, dass wir keinen Zugriff mehr auf die zwei Systeme entfernte Station mehr haben. Auch da hatte ich Glück, ich stehe im Moment ohne weiteren Munitionsnachschub da. Andere haben noch Ausrüstung im Wert von 1,2 Milliarden auf der Station... 
Ich blieb mit all meinen Schiffen an der POS, vor allem auch, weil wir noch zwei Unbekannte im System hatten. Naja, was heißt unbekannt, einer davon war der Spion mit der Manticore. 
Also lauschte ich ein wenig dem Funkverkehr der Corpmitglieder und bekam nur am Rande mit, dass sie eine Tanathos online brachten und kurz wegen irgendwas aus dem POS-Schuztschild manövrieren wollten.  Ich alt-tabbte mich wieder ins Spiel... Kaum standen sie ein paar Meter hinter dem Schutzschild, schon gab es einen gewaltigen Blitz, als plötzlich ein riesiges Schiff dastand... aber seht selbst: 

Look what the cat brought in...
Ein TITAN! Bei uns? Wieso das denn? Und was passiert jetzt? Werden wir alle sterben? Schon machte es BUMM, und die Thanathos samt Inhalt war nur noch Schrott. Genaue Zahlen habe ich noch nicht, aber das Schiff alleine war wohl mit Fitting etwa 1 Milliarde. Es ging im Teamspeak natürlich drunter und drüber und in dem Chaos meinte jemand, er hätte all seine Schiffe in der Thanatos gehabt und sei jetzt ruiniert und er werde sich ins HighSec absetzen, weil er nun einfach pleite sei. Per Local-Chat versuchten wir die feindlichen Schiffe zu überzeugen, dass wir der Initiative beitreten werden, aber wir bekamen keine Reaktion. Wortlos verschwanden sie wieder.
Es kam auch die Frage auf, wie es möglich sei, dass die Avatar überhaupt ins System springen konnte. Die Erklärung: Da wir die AAA-Citizen-Allianz verlassen hatten, ging wohl der Cyno-Jammer in unserem System offline. Das war natürlich ein offenes Scheunentor und die Jungs haben entsprechend die Muskeln spielen lassen. 
Alles in Allem eine sehr überhastete, schlecht abgesprochene Aktion mit dem Allywechsel, die einige von uns sehr teuer zu stehen kommt.

1 Kommentar:

  1. Oh Leute, ihr müsst noch viel lernen im 0.0
    Aber das wird schon.

    AntwortenLöschen